Mia san mia. Mia san Minga. Mia san Brezen, Pfennigmuggerl und a g’scheits Brot.

Die Stadt ist voller Butter, Mehl und tüchtiger Hände. Wir wollen euch peu à peu die charmantesten und herzlichsten Bäcker und Bäckereien vorstellen, für die sich auch mal ein kleiner Umweg durch die Viertel lohnt. Schickt uns gern eure Geheimtipps – und gewinnt in unserer Serie tütenweise beste Backkunst (siehe unten).

 

DAS DOMPIERRE IN SCHWABING
Das Dompierre gibt es in
Schwabing, in der Maxvorstadt
und im Glockenbachviertel.

In all den sieben Nächten einer Woche wird für die drei charmanten Dompierre-Läden der Stadt fleißig Brot gebacken – und zwar ohne jegliche Backmittel. Hinein kommen nur Mehl, Wasser, Meersalz und ein bisserl Hefe oder Sauerteig. Sonst braucht ein gutes Brot nichts – außer viel Zeit zum Gären.

Ebenso eifrig geht es in der Patisserie zu. Auch dort stellen geschickte Hände alles selbst her – mit frischer Butter, echter Vanille und hochwertigster französischer Schokolade. Fertigprodukte und künstliche Geschmacksverstärker kommen dem Dompierre nicht in die Tüte.

Bei den Themen Bio, Vegan, Fleisch oder Fisch sind die Münchner inzwischen sensibilisiert und wissen, was gut ist, sagt Thomas Häberle. Bei Backwaren ist das leider noch anders. Wären die Menschen besser informiert, würden sie nicht mehr in die Discount-Bäcker rennen, ist er überzeugt. Ein großes, ziemlich unbehandeltes Thema. Das müssen wir ändern. Also:

Verrückt nach München: Was erfahren wir bei einer Tasse Kaffee in Ihrem Laden?

Thomas Häberle: Dass bei uns nachts noch tatsächlich traditionell gebacken wird.

VnM: Was ist typisch münchnerisch bei Ihnen?

Häberle: Außer der Lage eigentlich gar nichts. 🙂

VnM: Was ist der Renner in Ihrer Bäckerei?

Häberle: Die Croissants und Baguettes. 😉  :-)))

VnM: Wann stehen Sie auf?

Häberle: Um 1 Uhr.

VnM: Erfüllen Sie auch (kuriose) Backwünsche?

Häberle: Selten – und nur bei sympathischen Kunden.

VnM: Was haben Sie von Ihrer Kundschaft gelernt?

Häberle: Dass es Bedarf an Besonderem gibt.

VnM: Was lernen die Kunden von Ihnen?

Häberle: Dass wir ihre Ansprüche erfüllen.

VnM: Und was ist das Geheimnis eines guten Croissants?

Häberle: Viel Butter und ein bisserl Salz.

 

Wir verlosen drei Gewinner-Pakete à einem Baguette nach Art des Hauses, 2 Croissants und 2 Gateaux au chocolat aus dem Dompierre in Schwabing.

Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns auf Facebook und mailt uns dort eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren ganzen Namen dazu. Einsendeschuss ist der 28. März 2016. Viel Glück, viel Genuss!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.