Es gibt ein Dirndl für jeden Tag

 

 

Das blöde am Dirndl ist doch, dass man es nicht das ganze Jahr tragen kann oder möchte. Meist braucht’s einen besonderen Anlass, eine Hochzeitsfeier, Taufe oder die Wiesn. Und dann kramt man sein ewig gleiches Teil heraus – weil wer hat schon zwei oder mehr Dirndl im Schrank hängen.

Die Münchner Designerin Nina Krankenhagen hat sich da was überlegt. Denn: Ihre Dirndl bestehen jeweils aus einem Leib, einem Rock und einer Schürze. Die drei Einzelteile lassen sich individuell kombinieren, so dass immer ein neues Dirndl entsteht – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn insgesamt gibt es 340 Kombinationsmöglichkeiten.

Und das Beste: Der Rock ist so geschnitten, dass er auch alleine mit T-Shirt, Bluse oder Jeansjacke getragen werden kann. So lässt sich auch ein ganz normales, weniger traditionelles Outfit zaubern, das immer und überall passt.

 

Die neue Kollektion gibt’s diese Woche zu sehen – und zwar am 3. und 4. Mai von 12 bis 20 Uhr und am 5. Mai von 10 bis 20 Uhr in der Herzogspitalstraße 7. Viel Spaß beim Mixen!